• Instagram

sattelfest und ponystark

Ponycollege – die kleine Kinderponyschule bei Bremen

Um ein Reiter zu werden, braucht es mehr als Reitstunden ...

... denn ein Pferd ist ein Lebewesen, ein Partner, ein Freund und kein Tennisschläger, wie es so schön heißt. Gerade darin liegt das Potenzial: der Umgang mit Pferden bzw. Ponys schult bei Kindern soziale Kompetenzen wie Rücksichtnahme und Aufmerksamkeit, Respekt, Selbstbewusstsein und Verantwortungsgefühl. Es lehrt sie Ruhe, Konzentration und die eigenen Bedürfnisse auch einmal hintenanzustellen. Der Umgang mit Pferden schult somit auch die Persönlichkeitsentwicklung von kleinen Kindern.

Mein Freund, das Pferd – Mit Pferdeverständnis zum Erfolg

Im Ponycollege fördern wir aktiv die Auseinandersetzung mit dem Pferd und vermitteln unseren Ponykindern das sogenannte Horsemanship. Im Kontakt mit den Ponys, auf dem Pferderücken (bevorzugt ohne Sattel) und in der Ponyschule lernen sie, die Bedürfnisse, das Verhalten und die Bewegungen von Pferden zu verstehen.

Uns geht es also um Ponywissen. Vieles, was den Reitsport ausmacht, können Reitschulen im klassischen Schulunterricht Reitan- fängern nur in Grundzügen beibringen. In Reitstunden geht es um korrektes Sitzen, Reiterhilfen und Bahnfiguren. Fachwissen und das große Drumherum bleiben im Reitschulalltag kleinen Ponyschülern oft verborgen. Dieses wird häufig in mehrtägigen Lehrgängen

vermittelt, die auch Theoriestunden umfassen. Oft sind solche Kurse aber Abzeichen orientiert oder noch etwas zu schwierig für kleinere Ponykids. Als Alternative zum Urlaub auf dem Ponyhof bleibt letztlich nur die Buchlektüre. Doch das Leseverständnis, sofern Ihr Kind schon lesen kann, wird in der praktischen Umsetzung fast immer zur Herausforderung. Im Endeffekt fehlt es vielen Kindern an grundlegendem Basiswissen, was wiederum das Reiten erschwert.

Auf spielerische Weise versuchen wir im Ponycollege diese Lücke zu schließen. Wir geben den Kindern die Möglichkeit, die Welt der Ponys kennenzulernen, Zeit mit ihnen zu verbringen, Erfahrungen zu sammeln und gemeinsam mit ihnen spannende Aufgaben zu meistern. Im Ponycollege lernen sie, wie man Pferde versteht, bemerkt, was sie mögen und was nicht, wie man richtig führt, korrekt striegelt und was zum Ponyleben dazugehört. Sie lernen Fellfarben und Abzeichen, Ponyrassen und Fachbegriffe. Aus am Boden liegenden Hindernisstangen, Pylonen und Tonnen dürfen sie phantasiereiche Parcours bauen, die es mit und ohne Pony zu bewältigen gilt. Vieles hiervon ist im Schulbetrieb kaum möglich; auch wenn es gerade solche Momente sind, die Kinder sich wünschen – und die sie brauchen, um reiterlich und persönlich voranzukommen.

Einmal die Woche zur Reitstunde – So läuft es bei uns nicht

Im Ponycollege kann man keine Reitstunde buchen und einmal die Woche in Reithosen kommen. Wir verfolgen ein ganzheitliches Konzept und bieten Ponyreiten nur im Rahmen einer Gesamtveranstaltung an. An Ponywochenenden und -nachmittagen sowie in 5-tägigen Feriencamps (ohne Übernachtung) vermitteln wir den richtigen Umgang mit dem Pferd und wie man mit feinen Hilfen reitet. 

 

Unser Programm ist stets eine Kombination aus beaufsichtigtem Ponyspaß, praktischem Anleiten und altersgerechten Lehreinheiten.

Auf dem Pferderücken widmen wir uns jedem Kind einzeln. 1:1 schulen wir es an der Longe und in der Reitbahn und gehen mit Balanceübungen, Sitzkorrekturen und dem Erklären der Reiterhilfen individuell auf den Erfahrungsstand und die körperlichen Möglichkeiten des Kindes ein. 20 Minuten konzentriertes Einzeltraining bringen es inhaltlich weiter als 45 Minuten in einer Abteilung zu reiten, wobei letzteres körperlich und muskulär die Nase vorn hat.

Das Ponycollege – eine schöne Ergänzung zur Reitschule

Wir möchten mit unserem Angebot keineswegs klassische Reitschulen und Schulunterricht kritisieren. Die allermeisten Reitlehrer unternehmen nämlich einiges, um ihren Reitschülern pferdegerecht und verständlich gutes Reiten beizubringen. Das Ponycollege ist für regelmäßig reitende Kinder aber eine tolle Ergänzung, um Ihr Wissen auszubauen und Zeit mit Ponys zu verbringen, und optimal für kleine Pferdefreunde, die noch ganz am Anfang stehen. Zusammen mit gleichaltrigen Pferdenarren tauchen Sie ein in die Welt der Pferde, können Fragen stellen, Pferdchen spielen und Kuschelzeit mit Ponys genießen – ein wichtiger Input für die Reitausbildung.

Ponycollege – die Themenauswahl

Es gibt unendliche viele Dinge, die es in der Pferdehaltung, beim Reiten und im Umgang mit Ponys und Pferden zu lernen und zu beachten gibt. Einiges ergibt sich ganz von selbst. Anderes bringen wir unseren kleinen Pferdefreunden in unserer Ponyschule bei.

Ponycollege – Veranstaltungskalender 2019

Ab dem Frühjahr 2019 geht es wieder los mit Pony-Wochenenden, -Nachmittagen und Ferienfreizeiten.

Abzeichen-Lehrgänge z. B. für den FN Basispass können wir erst wieder in 2020 anbieten.